Mystic Rats Rattery - Meine Zuchtkriterien
Wie wählen wir Ratten zur Zucht aus?

Da man über Jahre hinweg lernt, wird diese Seite immer mal auf den aktuellen stand gebracht.
=== >> Update Juni 2011: Rechtschreibung, genauere Erläuterungen, Grundlagen hinzugefügt

 

Grundlegend hier nochmal die Anmerkung von uns:
Zuchtaktiv, heißt nicht, dass besagtes Tier jemals in die Zucht gehen wird. Es bedeutet das es die Voraussetzungen die wir erwarten bisher erfüllt hat und in die Zucht gehen kann. Für uns sind die Ratten nämlich immer noch unsre Liebhabertiere und keine Zuchtmaschienen die wir "nur" dafür nutzen.
Das unsre Tiere von Anfang bis Ende bei uns bleiben, sollte für verantwortungsvolle Züchter selbstverständlich sein und so ist es auch bei uns.
Denn wir lieben unsre Nasen.

Zuchtvoraussetzung bei den Weibchen

Eine Rättin sollte; um für unsre Zucht geeignet zu sein, folgende Punkte erfüllen

  1. Mindestgewicht von 280g; mehr ist natürlich besser
  2. Mindestalter von 5 Monaten (lieber 6)
  3. Charakterlich weder dominant noch anders auffällig
  4. Einen guten Körperbau haben
  5. Keine Krankheiten (egal welcher Art ob Ungeziefer, Schnupfen ect.

 

Rattenweibchen haben eigentlich maximal 2 Würfe, bei engeren Planungen evtl. auch 3

Erklärung:
Rättinnen bekommen bei uns maximal 2 Würfe. Einen 3. Wurf ziehen wir selten bis gar nicht in erwägung. Da wir denken, dass eine Rättin mit 2 Würfen schon genug zu tun hatte. Davon abgesehen das wir dann auch zuviel Verwandschaft in unsre Zucht bringen würden, denn aus jedem Wurf bleibt mindestens 1 Tier bei uns.
Sollten wir dennoch überlegen, dass eine Rättin einen dritten Wurf bekommen soll, wird sie unsrem TA vorgestellt um sicher zu gehen das sie körperlich gesund ist. Ein dritter Wurf wird allerdings weiterhin eine ausnahme bleiben.

Gedeckt wird die Rättin ab dem 5. Monat wenn sie die oben genannten Eigenschaften aufweisen kann, allerdings warten wir gern auch bis zum 6. oder 7. Monat um uns von der Rättin zu überzeugen, dass wir die richtige Wahl getroffen haben.

 

Dies hat folgende Vorteile:
Vom 5. bis zum 8. Lebensmonat erkennen wir ob eine Rättin zur Zucht geeignet ist, anhand des Charakters und ihres Verhaltens.
Je nachdem ob sie einen Wurf bekam oder wie sie den ersten Wurf gemeistert hat, entscheiden wir darüber ob wir einen 2. Wurf versuchen oder die Rättin in Pension geht.

 

Zuchtvoraussetzung bei den Männchen

Ein Rattenbock sollte, um für unsre Zucht geeignet zu sein folgende Punkte erfüllen:

  1. Mindestgewicht von 400g oder mehr
  2. Mindestalter von 7 - 9 Monaten
  3. Charakterlich weder dominant noch anders auffällig sein
  4. Einen guten Körperbau haben
  5. Keine Krankheiten (egal welcher Art ob Ungeziefer, Schnupfen ect.)

 

Ein Rattenbock darf in unserer Rattery maximal 5x decken!

Erklärung:
Wenn unsre Böcke zu viele Würfe haben, haben wir schnell das Problem das wir zu viele Verwandte Tiere in der Zucht haben, da aus jedem Wurf mindestens 1 Welpe bei uns bleibt. Somit würden wir Probleme bekommen in Hinsicht auf den Inzuchtkoeffizient.
Und 5 Würfe pro Bock sind wirklich schon sehr hoch gegriffen.
Zur Zucht werden die Jungs ab sofort erst ab dem 6. - 8. Lebensmonaten oder gar erst ab dem 1. Lebensjahr eingesetzt!

Dies hat folgende Vorteile:
Die Jungs sind mit 8 Monaten meist erst durch die Pubertät durch und wir können unsre Jungs besser einschätzen. Außerdem sind sie dann auch ausgewachsen und wir wissen ob die Tiere groß genug sind.
Ein Bock der bis zum 1. Lebensjahr nicht groß genug ist und alle weiteren genannten Kriterien erfüllt hat, wird trotzdem nicht in die Zucht gehen, denn wir möchten auch eine gewisse größe haben; wie unter Zuchtziele zu lesen ist.

 

Wann werden Ratten von uns aus der Zucht genommen?

Ratten werden von aus mehreren Gründen aus der Zucht genommen:

 

Weitere Wichtige Infos unserer Zucht

Unsre Zucht ist nicht dazu da um das große Geld zu machen, wer das denkt der sollte sich doch mal kurz Gedanken darüber machen was die Haltung der Ratten kostet und was alleine ein Wurf von 10 - 14 Welpen in den 5 Wochen an kosten macht (Futter, Streu, Spielzeug, Päppelfutter usw.).
Unsre Ratten sind nun schon seit einigen Jahren hier und es wurde daraus schnell eine Hobbyzucht denn es macht uns Spaß die kleinen wirklich von Anfang bis ende zu begleiten und sie dann den neuen Haltern in die Obhut zu geben.

Das „Schutzgeld“ was die Abnehmer zahlen, wird für die Ratten angespart um damit nötige TA kosten, Futter, Käfige und Zubehör zu bezahlen.


Direkte Inzucht
Direkte Inzucht heißt für uns:
Mutter x Sohn; Vater x Tochter oder Geschwister untereinander.
Solche Verpaarungen finden hier nicht statt.

Weiter zurückliegende Verwandschaftsverpaarungen werden allerdings stattfinden.


Eigene Linien in der Rattery

Jeder Züchter hat irgendwann mal angefangen sich eigenen Linien zu bauen, auch wir habe das getan. Den Grundstein für die erste Cinnamon / Minklinie bildeten damals Banshee (Cinnamon Berkshire) und unser Boromir (Cinnamon Pearl Variberk). In ihrem Wurf; der 2006 zur Welt kam, fiel damals Raven mit der wir auch weiter züchteten. Mit dieser Linie arbeiteten wir bis Mitte 2008, dann ging unsre Enya (Silver Mink Varigated) in Rente wegen ihres kleinwuchses. Kurz darauf stellten wir die Linie bei uns komplett ein wegen zuvieler Tumore und Mycoplasmose.

Die 2. Eigenen Linie wurde damals mit Lie (Mink Capped) und Jollys Yuri (Pearl Berkshire Headspot) begonnen, das war im August 2006. Aus diesem Wurf wurden damals Arwen und Archimedes in der Zucht behalten, allerdings durfte nur Archimedes decken. Romeo war ein Bock aus seinem Wurf und sollte in Zukunft die Line weiter führen, allerdings starben die Welpen alle aus dem Wurf sehr früh und die Linie wurde somit Anfang 2009 eingestellt. Herzprobleme und Tumore waren der Hauptsächliche Grund der einstellung.

 

© 2006 - 2018 Mystic Rats Rattery
Das Kopieren, Speichern und vervielfältigen von Texten, Bilder und Grafiken ist nicht ohne Erlaubnis des Webmasters gestattet.
Zuchtkriterien